1806_Soprabasso_ProbeIMG_6349.jpg

Über uns

Blockflöten-Orchester soprabasso

Die Idee, mit reinen Blockflötenorchestern zu arbeiten, ist im letzten Jahrhundert in England entstanden. Der Erfolg liess nicht lange auf sich warten und setzte sich auch in anderen Ländern durch. Der Klang so vieler Blockflöten ergibt ein neues, interessantes Hörerlebnis. Inzwischen werden Originalstücke eigens für diesen opulenten Klangkörper komponiert.

Auch wir haben uns von der Idee anstecken lassen und 2007 das soprabasso Blockflöten-Orchester-Zürichsee mit Sitz in Thalwil gegründet. Mittlerweile musizieren rund 40 Spielerinnen/Spieler in 7 Stimmlagen. Geprobt wird einmal im Monat in Thalwil unter der Leitung von Raphael Benjamin Meyer mit dem Ziel, Musik verschiedener Stilrichtungen — von der Renaissance bis zur Moderne — zu pflegen und aufzuführen.

Einmal im Jahr findet eine Konzertreihe mit zwei bis drei Aufführungen in der Region rund um den Zürichsee statt.

Eindrücke aus Konzerten und Proben

 
1806_Soprabasso_Probe_MG_6399.jpg

Jubiläum 2018

2018 - Das Jubiläumsjahr

Die Blockflöte –  «Spöizknebel»? Einsteigerinstrument? Gut und recht für Weihnachtslieder!? Schon mancher Zuhörer mag insgeheim mit solchen Gedanken in den Konzertsaal gekommen sein – um dann seine Meinung zu ändern. Bereits der Anblick der Flötenvielfalt lässt erahnen, dass in diesem schönen Instrument viel mehr steckt. 

Die Blockflöte konnte sich erfreulicherweise in den letzten Jahrzehnten wieder in der Musikwelt etablieren. Bereits vor
rund 60 Jahren entstanden in England reine Blockflötenorchester mit mindestens 30 SpielerInnen. In der Schweiz lancierte Gisela Colberg 2006 ein Projekt mit Konzerten in Thalwil und Basel. Berührt vom warmen Klang der grossen Blockflötenformation, trafen sich in der Folge, auf Initiative der beiden Dirigenten Susanne Sägesser und Josef Manser, etliche Interessierte zu einer ersten gemeinsamen Probe in Thalwil. 

Mit Freude, Engagement und grossem musikalischem Können erarbeiteten sie ein Programm. Unter dem Motto «Das besondere Orchester mit alter und neuer Musik» fanden im Januar 2008 in Oetwil am See und Horgen die ersten Konzerte vor einem begeisterten Publikum statt. Im gleichen Jahr wurde der Verein «soprabasso Blockflöten-Orchester-Zürichsee» von
33 Mitgliedern gegründet. Die musikalische Vielfältigkeit der beiden Orchesterleiter wurde fortan von den Musizierenden
und den Konzertbesuchern sehr geschätzt. 2012 organisierte der Verein ein Blockflötenfestival in Horgen. Hier trafen sich einige kleinere Formationen und Ensembles. Als Höhepunkt dirigierte Josef Manser das grosse Tutti-Orchester, welches unter anderem zwei Schweizer Uraufführungen darbot. Über 100 SpielerInnen musizierten gemeinsam - ein eindrückliches und bleibendes Erlebnis! 

Vom Herbst 2015 - 2018 war Susanne Sägesser alleinige Dirigentin von Soprabasso und die Mitglieder profitierten von ihrer reichen Erfahrung und ihrer grossen Fachkompetenz. Die Jahreskonzerte mit je drei Aufführungen in der Region Zürichsee und Umgebung sind zur Tradition geworden. Ziel des Orchesters ist nach wie vor, Musik aus verschiedenen Epochen und in unterschiedlichen Stilrichtungen aufzuführen. Soweit möglich, werden auch Originalkompositionen für Blockflöten-
orchester gespielt. Musiziert wird auf sieben verschiedenen Blockflöten, vom 18 Zentimeter kurzen Sopranino bis zum
2 Meter hohen Kontrabass. 

Auch nach zehn Jahren spielen wir mit viel Freude und Begeisterung und hoffen, dass wir auch Sie mit den Klängen dieses einst eher unpopulären Instruments überraschen und inspirieren dürfen.

 

 

Wussten Sie, dass…

2009 der Fund einer gut erhaltenen Flöte aus dem Hohlefels auf der Schwäbischen Alb bekannt wurde, welche aus dem Flügelknochen eines Gänsegeiers gefertigt und ca. 42‘000–43‘000 Jahre alt ist…

1806_Soprabasso_Probe_MG_6429.jpg